Sonderthema kann zum Beispiel "Morgenerwachen/Abenddämmerung" sein.
Das könnte so aussehen: Der Student geht (mit Geige) bei geeigneter
Witterung an eine geeignete Stelle (in der Natur) und erwartet das
Erwachen des Tages in meditativer Stimmung, und läßt die gewonnen Eindrücke
auf der Geige in Tönen/Melodien, Improvisation/Komposition oder passenden
Werken aus der Musik-Literatur erklingen und zwar so oft, bis eine unvergeßliche
Erfahrung bzw. Eigenschaft entstanden ist.

Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen, so ist
der Sinn von Austausch im Plenum leicht einsehbar, da die intensive Arbeit Einzelner
und der damit verbundene Zeitaufwand graduell weitergegeben werden kann!

Ein weiteres Theme könnte "Der Klang eines Flußes" sein.
Eventuell mit einer kleinen oder großen Reise verbunden, am Fluß entlang,
um die sich wandelnden Klänge im Verlauf zu erlauschen.

Ähnliches kann selbsverständlich an Landschaften, Höhengraden,
(das Gelingen geigerischer Aspekte im Tal und auf kleinen sowie großen Bergen),
Wärme- und Kältegraden, Vegetation, Bodenbeschaffenheit,
(Tonentfaltung z. B.: bei Kalk, Granit, Sandstein etc.)
Farben, einem einzelnen Ton oder Intervall ect., ect... erübt werden.
Auch das Finden solcher Themen kann zum Fortschritt beitragen,
manche werden sich wie von selbst anbieten, andere werden mühsam gesucht werden
müssen, um bestimmte unbewußte Elemente ans Licht zu bringen.

Zurück